Bei uns sind jetzt alle Hunde willkommen!

Live ist live, oder? Ja, das heißt aber nicht, dass alle neuen Produkte in Stein gemeißelt sind.
Linda
4.12.2019

Unsere Hundehaftpflicht haben wir basierend auf eurem Feedback angepasst. Lest hier, was genau dazu geführt und sich hinter unseren Kulissen abgespielt hat.

Seit Oktober ist unsere Hundehaftpflichtversicherung online. Wir haben dazu viele tolle Rückmeldungen erhalten, aber auch einige E-Mails bekommen, in denen ihr uns – zurecht – gefragt habt, wieso wir nicht alle Hunde versichern. Und mit alle habt ihr natürlich Bulldoggen, Pitbulls, American Staffordshire und sämtliche Mischlinge dieser Rassen mit eingeschlossen. Unser Hundealltag besteht nun mal nicht nur aus Golden Retrievern und Jack Russel Terriern.

Diese Nachrichten haben wir unter anderem von zwei Nutzerinnen erhalten:

Wir nehmen eure Fragen, eure Anmerkungen, aber auch eure Kritik ernst und stehen – als Unternehmen wie auch als Marke – für Inklusion. Daher haben wir uns zusammengesetzt und darüber nachgedacht, was wir tun sollen: schließlich versichern nur eine Handvoll Versicherer in Deutschland sogenannte Listenhunde. Eine Bezeichnung, die uns gar nicht gefällt, denn zum Coya-Team gehören neun Hunde, die unseren Arbeitsalltag bereichern. Darunter auch ein Mix, Tessa, die wir bisher nicht versichert hätten. Wir setzen an unsere Hundehaftpflicht die gleichen Maßstäbe wie an alle anderen Produkte und mussten uns aufgrund eurer Rückmeldungen fragen: Ist das Produkt so flexibel und zeitgemäß, wie wir es versprechen? Die Antwort lautete: Jein, da ist noch Luft nach oben.

Wir möchten niemanden – weder Hunde noch Menschen – ausgrenzen

Das Ding ist, dass es einen finanziellen Grund gibt, wieso die meisten Versicherer bestimmte Hunderassen nicht aufnehmen: statistisch gesehen ist das Risiko, dass sie einen Schaden anrichten, einfach größer. Und auch wenn diese Zahl nur einen statistischen Durchschnitt meint, dem ganz sicher viele eurer Hunde nicht unterliegen, können wir diese Tatsache nicht so leicht ignorieren. So saßen wir eine Weile erst mal zwischen den Stühlen und mussten überlegen, wie wir gleichzeitig alle Hunde versichern können, ohne den Preis für alle anzuheben.

Kurzum: Wir haben uns entschieden, unser jüngstes Produkt zu überarbeiten, weil wir weder Hunde noch ihre Besitzerinnen und Besitzer von Coya ausgrenzen möchten. Es passt einfach nicht zu unseren Werten und unserer Sicht auf eine moderne Welt, in der man manchmal gegen den Strom schwimmen und ein blaues Auge kassieren muss, um Dinge voranzubringen. Wir versuchen ständig, die ewigen Neins der alten Versicherungswelt in ein klares Ja zu verwandeln. Auf dem Weg müssen wir manchmal einen Umweg über vielleicht machen – so war das auch mit der Aufnahme aller Hunderassen. Dieser Gedanke hat hier schon länger gebrodelt.

Jetzt ist es soweit: Alle Hunde sind bei Coya willkommen. Mischlinge, reinrassige  Vierbeiner, kleine, große, dicke, dünne und – vor allem – sämtliche Hunderassen, die wir vorher nicht versichert haben. Hier geht's zum Produkt: https://www.coya.com/hundehaftpflicht

Beitragsbild: unsplash | im Text verwendete Bilder: Coya AG
Sharing is caring

Neueste Beiträge