#planetnotforsale

Es ist schwer, den verlockendsten Angeboten des Jahres zu widerstehen. Aber mit #planetnotforsale schaffst du es dieses Jahr.
Paige McKinnon
27.11.2020

Die beliebtesten Shoppingtage im Jahr stehen uns bevor. Am Black Friday, Cyber Monday und während der gesamten Weihnachtszeit ist es schwer dem Shoppingwahn zu widerstehen. Die Käufer*innen halten nach den besten Angeboten Ausschau und die Unternehmen hoffen auf den größten Umsatz des gesamten Jahres. 

Aber 2020 ist ein etwas anderes , ein herausforderndes Jahr. Während es am Black Friday wie gewohnt große Rabatte und viele Verkäufe geben wird, wollen wir diesen besagten Freitag dieses Jahr einmal anders angehen. Denn alles, was wir tun - auch die Teilnahme am Black Friday - hat eine direkte Auswirkung auf den Zustand unseres Planeten. 

Coya feiert den Black Friday 2020, indem wir mehr Verantwortung für unser Handeln und unseren Planeten übernehmen. Und wie? Wir schließen uns dieses Jahr der #planetnotforsale-Bewegung von PlanA an - und du kannst das auch!

Mach mit bei #planetnotforsale:

Sei an diesem Black Friday ein Teil von der #planetnotforsale-Initiative! Unser gemeinsames Handeln (bzw. Nicht-Handeln) kann einen entscheidenden Unterschied machen. Statt an diesem Wochenende einzukaufen, schlagen wir die folgenden Aktivitäten vor:

  1. Recycling und Wiederverwendung. Sei kreativ und finde neue Verwendungsmöglichkeiten für Dinge, die du bereits hast. Mit ein wenig Liebe (und vielleicht ein wenig Hilfe von Pinterest) können Gegenstände in deinem Haus als Geschenke (für andere oder dich selbst) wiederverwendet werden.
  2. Schenke etwas weiter. Das gilt nicht nur für Menschen, die sparen wollen! Verschenke Gegenstände, die dir geschenkt wurden und die dir wichtig sind, die du aber nicht mehr brauchst - wie ein Buch, das du schon gelesen hast. 
  3. Etwas anderes unternehmen. Mach einen Spaziergang. Probier dich an einem neuen Rezept. Veranstalte ein virtuelles Get-together. Diese Aktivitäten können so lustig und aufregend sein, wie etwas neu Gekauftes. Sie sorgen außerdem für schöne Erinnerungen.
  4. Lokales Kaufen. Unterstütze beim Einkauf weniger spezieller Artikel deine lokalen Geschäfte. So bleibt dein Geld in deiner Community und hilft Menschen, die in deiner Nachbarschaft zu Hause sind. Außerdem sorgt das Einkaufen in deinem Kiez dafür, dass Geschäfte in der Nähe geöffnet bleiben, und verringert zudem die CO2-Bilanz der Waren - sowie deine eigene, da du z. B. nicht extra in ein Shoppingcenter fahren musst. 
  5. Teilen. Ermutige deine Freund*innen und dein Familie, an diesem Black Friday grün(er) zu agieren. Mach ein Foto davon, wie du Nachhaltigkeit lebst. Teil es auf den sozialen Medien mit dem Hashtag #planetnotforsale, um auch andere zu inspirieren.

Warum #planetnotforsale und warum jetzt:

Black Friday, Cyber Monday und der Shoppingwahn an den Feiertagen können zu übermäßigem Konsum führen. Wir verstehen, dass es einem schwer fallen kann, riesigen Rabatten zu widerstehen. Rabatte, mit denen man Geschenke (für einen selbst oder die Liebsten) kaufen kann, welche man sich sonst vielleicht nicht leisten könnte.

Aber oft kaufen wir in dieser verrückten Einkaufssaison Dinge, die wir nicht wirklich brauchen oder wir ersetzen alte Gegenstände, die noch einwandfrei sind.

Unser Konsum von Elektronik- und Modeartikeln hat einen direkten Einfluss auf unseren Planeten. Während wir neue Produkte kaufen, landen unsere alten auf der Mülldeponie. Die Massenproduktion dieser Artikel zur Befriedigung der Verbrauchernachfrage schädigt die Umwelt.

Nach Angaben der UNO:

  • Jede Sekunde wird das Äquivalent von einem Müllwagen mit Textilien deponiert oder verbrannt.
  • 93 Milliarden Kubikmeter Wasser, genug für 5 Millionen Menschen zum Überleben, werden jedes Jahr von der Modeindustrie verbraucht.
  • Im Jahr 2017 wurden weltweit mehr als 44 Millionen Tonnen Elektro- und Elektronikschrott produziert. Das entspricht über sechs Kilogramm für jeden Menschen auf dem Planeten.
  • Weniger als 20% des Elektroschrotts wird ordentlich recycelt.

Quellen: UN Environmental impact of fashion industry and UN report to tackle challenge of e-waste

Auch die Unternehmen spielen bei den gefährlichen Folgen des Black Friday eine entscheidende Rolle. Sie kämpfen darum, die besten Preise von allen anzubieten. Vorheriges Jahr hat auch Coya hat eine eigene #BlackFriYEAH-Kampagne gestartet, bei der hohe Rabatte auf Versicherungen gewährt wurden.

Wir wissen, dass Käufer*innen und Unternehmen von den Umsätzen in der Winterzeit profitieren. Kund*innen können während dieser Zeit Geschenke kaufen, die sie wirklich brauchen oder für die sie lange gespart haben. Und die Geschäfte sind auf das Zusatzgeschäft angewiesen, um dauerhaft geöffnet zu bleiben und ihre Mitarbeiter*innen zu beschäftigen. 

Aber es muss ein Gleichgewicht herrschen zwischen dem Genießen der Saison - und dem, was das Beste für den Planeten ist. #planetnotforsale kann uns allen dabei helfen, nachzudenken bevor wir maßlos einkaufen und entsorgen. Wir können damit beginnen entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, wenn wir verstanden haben, welche Auswirkungen das Einkaufen während Black Friday oder Cyber Monday auf unseren Planeten hat.

Danke, dass du an unserem Nachhaltigkeitsversprechen teil hast - heute und das ganze Jahr über.

Du kannst dir immer noch 15 € Rabatt für eine Coya-Versicherung sichern, wenn du auf der Suche nach einem guten Deal bist.

Sharing is caring

Neueste Beiträge