Fahrraddiebstahl: So versicherst du dein Fahrrad richtig

Falls dein geliebtes Fahrrad einmal gestohlen wird, sind wir für dich da! Lies, wie du dein Rad optimal versicherst.

Selbst wenn du dein Fahrrad mit einem super sicheren Schloss ausstattest, bist du vor einem Fahrraddiebstahl nicht sicher. Seit jeher gibt es Diebesbanden, die auf Fahrräder spezialisiert sind. Sie gehen professionell vor, um an dein Bike zu gelangen. Besonders hoch ist das Risiko in Großstädten. Im hektischen Treiben bekommen Passanten es nicht mit, wenn Fahrräder gestohlen werden. Diebe gehen dabei so unauffällig und schnell vor, dass sie den Anschein erwecken, als würden sie das Schloss einfach aufschließen. 

Noch leichter haben Fahrraddiebe*innen es an einsamen Plätzen und bei Dunkelheit. Nachts und in abgelegenen Bereichen müssen sie nicht fürchten, beim Diebstahl erwischt zu werden. 

Zuverlässiger Schutz gegen Diebstahl: Fahrradversicherung

Die Chance, dass die Polizei dein gestohlenes Rad findet, ist extrem gering. Pro 100.000 Einwohner kommt es in Deutschland durchschnittlich zu über 300 Fahrraddiebstählen im Jahr. Die Aufklärungsquote der Polizei beträgt gerade einmal neun Prozent. Diese Zahlen enthalten nur die bei der Polizei angezeigten Diebstähle. Du kannst davon ausgehen, dass der Diebstahl eines nicht versicherten Rades erst gar nicht zur Anzeige kommt. Die Diebstahlopfer müssten zusätzlich zu ihrem Verlust auch noch einen immensen Zeitaufwand für die Aufgabe der Anzeige bei der Polizei in Kauf nehmen. Diese Zeit sparen sich die meisten Diebstahlopfer lieber. 

Davor, dass dir jemand dein Fahrrad stiehlt, kannst du dich nur schwer schützen. Aber du hast die Möglichkeit, dich gegen den finanziellen Verlust zu versichern. Versicherungen ersetzen dir den Wert deines Fahrrades, sodass du dir ein neues oder zumindest ein gleichwertiges kaufen kannst. Wenn du mit einer Diebstahlversicherung dein Fahrrad oder seinen Wert absichern möchtest, hast du verschiedene Möglichkeiten. Du solltest sie auf jeden Fall vergleichen, um dir optimale Leistungen bei günstigen Beiträgen zu sichern. 

Fahrraddiebstahl und Hausratversicherung

Wenn du eine eigene Hausratversicherung abgeschlossen hast, kann sie unter Umständen für den Diebstahl deines Fahrrads aufkommen. Dasselbe gilt, wenn du noch im Haushalt deiner Eltern wohnst und sie über eine Hausratversicherung verfügen. Enthält die Versicherungspolice den Fahrraddiebstahl, dann gilt sie für alle Fahrräder im Haushalt. Ob und inwieweit die Hausratversicherung dein gestohlenes Fahrrad ersetzt, hängt von der Vertragsgestaltung ab. Ältere Versicherungsverträge beziehen den Ersatz von Fahrrädern häufig ein. Jüngere Verträge enthalten diesen Schutz gar nicht oder nur eingeschränkt. Du solltest also zunächst in der Police nachsehen, ob dein Fahrrad bereits versichert ist. 

Die eingeschränkte Leistung der Hausratversicherung gilt nur bei einem Einbruchdiebstahl. Sie ersetzt dein gestohlenes Bike nur, wenn es aus einem abgeschlossenem Kellerraum oder der verschlossenen Garage gestohlen wird. Diebe*innen müssen also eine verschlossene Tür aufbrechen, um das Fahrrad stehlen zu können. Eine weitere Einschränkung kann die Nachtklausel in der Police sein. Versicherungen mit Nachtklausel bezahlen den Schaden nur bei einem Diebstahl zwischen sechs Uhr morgens und 22 Uhr am Abend. 

Verleihst du dein Fahrrad und es steht vorübergehend im Keller oder der Garage von Bekannten, kann deren Hausratversicherung deinen Schaden durch einen Einbruch-Diebstahl ersetzen. Der Versicherungsschutz gilt auch für fremdes und geliehenes Eigentum im eigenen Haushalt. Anders verhält es sich, wenn du in einem anderen Haushalt zur Untermiete oder in einer WG wohnst. 

Wie hoch der Ersatz für dein gestohlenes Fahrrad ausfällt, hängt von der Versicherungssumme deiner Hausratversicherung ab. Die meisten Versicherer zahlen einen Höchstbetrag zwischen einem und fünf Prozent der vereinbarten Schadenssumme. Den Ersatz des Kaufpreises bekommst du nur, wenn das Fahrrad relativ neu ist. Abzüge sind ab einem Alter von zwei oder drei Jahren üblich. Mit anderen Worten: die Versicherung zahlt dir den Zeitwert deines Bikes bis zu einer Höhe von höchstens fünf Prozent der Versicherungssumme. Überprüft der Versicherer in diesem Zusammenhang den Gesamtwert deines Hausrats und stellt fest, dass du unterversichert bist, zieht er auch dafür einen Betrag von der Erstattung ab. Unterversichert bist du, wenn die Versicherungssumme niedriger ist als der Wert deines Hausrats. 

Viele Versicherer bieten eine Diebstahlversicherung fürs Fahrrad auch als Add on zur Hausratversicherung an. In diesen Fällen zahlt die Versicherung auch, wenn du das Fahrrad in der Öffentlichkeit verschlossen abstellst und es zu einem Diebstahl kommt. Als Zusatzversicherung vereinbarst du meist eine Erstattung für dein Fahrrad in Höhe des Zeitwerts. Die Zahlung durch die Versicherung ist dann unabhängig von der Versicherungssumme deiner Hausratversicherung und einer möglichen Unterversicherung. 

Fahrradversicherung individuell für dein Bike

Wenn du auf Nummer Sicher gehen möchtest, solltest du eine spezielle Versicherung für dein Fahrrad abschließen. Das gilt besonders, wenn du ein sehr teures Bike besitzt. Als Versicherungssumme wählst du den Kaufpreis deines neuen Bikes. Coya ersetzt dir bei einem Diebstahl in den ersten drei Jahren nach dem Kauf den Neupreis. Ab dem vierten Jahr passt sich die Erstattungssumme dem Zeitwert an. Voraussetzung ist natürlich immer, dass du das Fahrrad gut verschlossen abstellst. Neben einem möglicherweise fest installierten Fahrradschloss solltest du ein zusätzliches zur Sicherung verwenden. 

Mit einer Diebstahlversicherung ist dein Rad überall und rund um die Uhr versichert. Der Versicherungsschutz gilt weltweit und 24 Stunden am Tag. Stiehlt jemand nur Einzelteile deines Fahrrads, zum Beispiel deinen Sattel oder das Hinterrad, ersetzt die Versicherung die gestohlenen Teile ebenfalls. Das gilt für alle Teile, die fest mit dem Fahrrad verbunden und für die Benutzung notwendig sind. Die am Gepäckträger befestigten Packtaschen oder ein Kindersitz gehören zum Beispiel nicht dazu. 

Besonderheiten bei Coya: Auch für dein separates Fahrradschloss erhältst du bei einem Diebstahl Ersatz. Hochwertige und sichere Fahrradschlösser sind nicht ganz billig. Coya honoriert auf diese Weise deinen Einsatz für die gute Sicherung des Bikes. 

Als Add on kannst du außerdem eine Vollkaskoversicherung für dein Bike abschließen. Sie deckt beispielsweise auch Vandalismus ab. Dieser Schutz ist nicht automatisch Bestandteil der Diebstahlversicherung. Stell dir vor, jemand stiehlt dein Rad und stürzt damit oder wird in einen Verkehrsunfall verwickelt. Das Vorderrad ist verbogen, die Gabel defekt und die teure Schaltung hat auch was abbekommen. Danach stellen Dieb oder Diebin das Rad einfach irgendwo ab und die Polizei findet es. In dieser Situation liegt zwar ein Diebstahl vor, aber du bekommst dein Fahrrad zurück. Die Diebstahlversicherung kommt für die Beschädigungen an deinem Rad nicht auf. Du erhältst dein Rad zurück, sodass kein Diebstahlschaden mehr vorliegt. Die Beschädigungen sind auf Vandalismus zurückzuführen. Mit einer Fahrrad-Vollkaskoversicherung lässt du die Schäden auf Kosten der Versicherung reparieren. 

Was kostet die Versicherung gegen Fahrraddiebstahl?

Der Versicherungsbeitrag hängt vom Wert deines Fahrrads ab. Für die Versicherung eines höchstens drei Jahre alten Fahrrads mit einem Neupreis von 2.000 € zahlst du unter sieben Euro im Monat. Bei einem Fahrradwert von 1.000 € beträgt der Versicherungsbeitrag rund fünf Euro. Entscheidest du dich für die Vollkaskoversicherung, ist der Beitrag nicht einmal zwei Euro höher. Dafür genießt du aber einen umfangreichen Versicherungsschutz. 

Die Vollkaskoversicherung kommt auch für Schäden auf, die dir selbst durch einen Unfall oder Sturz entstehen. Transportierst du dein Bike auf dem Fahrradträger deines Autos und hast dabei einen Unfall, bezahlt die Versicherung die dadurch am Fahrrad erforderlichen Reparaturen. Selbst der Verschleiß an Bremsen, Reifen und Schläuchen ist in der Vollkasko ein Versicherungsfall. Beschädigst du dein Bike durch einen Bedienungsfehler oder falsche Handhabung, bezahlt die Versicherung ebenfalls die Reparaturkosten. Häufig fallen Konstruktions- oder Materialfehler erst nach Ablauf der Gewährleistungsfrist auf. Passiert dir das, bezahlt deine Fahrrad-Vollkasko auch die dadurch entstehenden Kosten. Risiken durch Brand, Explosion oder Unwetter nimmt dir die Versicherung ebenfalls ab. Sie bezahlt Reparaturen oder einen Ersatz, wenn dein Fahrrad bei einer Überschwemmung oder einem Erdrutsch verloren geht. Schäden durch Blitzschlag, Hagel und Sturm gehören ebenfalls zum Versicherungsumfang der Fahrradversicherung mit Vollkasko. 

Interessant? Dann teile den Artikel.

Coyas Fahrradversicherung

Weil’s nicht nur irgendein, sondern dein Fahrrad ist, bieten wir dir Schutz bei Diebstahl oder Raub – weltweit. Hol dir das Vollkasko Add-On für noch mehr Schutz (z. B. bei Vandalismus oder Verschleiß).

Mehr erfahren

Weitere Artikel