Diese Bekleidung brauche ich fürs Fahrradfahren

Du hast dir ein neues flottes Fahrrad zugelegt und brauchst nun noch die passende Bekleidung dafür? Erfahre mehr dazu hier!

Die sogenannte Bike Wear unterscheidet sich in vielen Punkten von der Kleidung, die du im Alltag trägst. Sie ist funktional, atmungsaktiv und meist auch wasserabweisend. Wenn du nur mal eben zum Supermarkt fährst oder generell eher kurze Strecken mit deinem Rad zurücklegst, dann benötigst du vermutlich nicht extra Kleidung fürs Radfahren. Solltest du dich aber öfter für längere Strecken auf dein Fahrrad schwingen, weil du einen weiten Arbeitsweg hast oder total auf ausgiebige Radtouren stehst, dann sieht es schon ganz anders aus. Erwäge in diesem Fall dir eine Grundausstattung an Bike Wear zuzulegen, damit du für jede Situation und für jedes Wetter gut gewappnet bist.

Worauf muss ich beim Kauf von Fahrradbekleidung achten?

Die Bekleidung fürs Rad besteht meist aus mehreren Teilen. Was du genau brauchst, hängt immer auch ein wenig von deinem Fahrrad ab. Für ein Mountainbike solltest du dir zum Beispiel andere Kleidung und Schuhe anschaffen als für ein Rennrad. Informiere dich vor dem Kauf, welches Outfit zu deinem Fahrradmodell passt. Die Grundausstattung besteht aus: Ober- und Unterteil, ggf. Unterhemd, geeigneten Schuhe und Helm. Die Bekleidung sollte in jedem Fall optimalen Schutz vor Wind, Kälte, Sonne und/oder Regen bieten. Sie sollte zudem atmungsaktiv, wasserdicht und wasserabweisend, ergonomisch geschnitten und winddicht sein.

Welche Radbekleidung trage ich bei welchem Wetter?

Hier gilt oft der Grundsatz: Mehr ist mehr! Denn oft setzen Fahrradfahrer*innen auf den sogenannten Zwiebellook. Vor allem bei Kälte ziehen sie mehrere Schichten übereinander. So kann das Outfit bei schwankenden Temperaturen und je nach Wetterlage angepasst werden. An einem kalten Wintertag könnte die Schichtung beispielsweise so aussehen: ein langes Unterhemd aus wärmender Merinowolle, ein Trikot und eine leichte Jacke aus Daunen für den Oberkörper. Für die Beine sollte eine lange gefütterte, wind- und wasserdichte Hose gewählt werden. Dicke Socken und Handschuhe nicht vergessen! Bei so vielen Schichten sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Kleidung atmungsaktiv ist, da sonst ein Hitzestau entstehen kann. Bei warmen Temperaturen im Sommer kommt man bei einer solche Zwiebeltaktik allein bei dem Gedanken ins Schwitzen; sie ist in dem Fall natürlich eher unpraktisch. Wenn es warm ist, kombiniere ein kurzes Trikot mit kurzen Radlerhosen, fertig! Eventuell kannst du dir auch noch UV-Schutzarmlinge überziehen, falls die Sonne zu sehr knallt. Schütze dich auch mit Sonnencreme. Für regnerisches Wetter kannst du dir zudem ein Regencape oder eine Regenjacke anschaffen, am besten mit Reflektoren. Wasserdichte Fahrradhelmüberzüge sowie Regenüberschuhe schützen dich außerdem vor Nässe und Kälte. 

Welche Fahrradbekleidung benötige ich in der Stadt?

Wenn du mit deinem Rad durch die City düsen willst, sollte deine Kleidung vor allen Dingen bequem, elastisch und trotzdem stylisch sein, oder? Wir empfehlen als Oberteil ein funktionelles Kurz- oder Langarmhemd, das dehnbar ist und schnell trocknet. Außerdem gibt es spezielle Fahrradjeans. Die sehen genauso schick aus wie normale Jeans, sind lediglich hinten etwas höher geschnitten ist, damit sie dich vor Wind schützen. Die Hosen-Innenseiten sind zudem mit Reflektoren ausgestattet, damit du auch im Dunkeln gut gesehen wirst. Reflektoren sind das A und O in der Stadt, vor allem bei Nacht. Genauso wichtig ist natürlich der Helm. Den solltest du immer dabei haben, egal wie kurz die Strecke ist und ganz egal, ob du in der Stadt oder auf dem Land unterwegs bist.

Wo kaufe ich mein Fahrrad-Outfit?

Zu guter Letzt verraten wir dir noch, wo du das passendes Outfit für dein Fahrrad kaufen kannst. Fahrradbekleidung findest du in jedem Geschäft für Sportartikel und -bekleidung, wie z. B. Decathlon. Hier gibt es alles von günstiger bis gehobene Preiskategorie. Solltest du Fahrradneuling sein, sind solche Shops sicher eine gute Anlaufstelle, denn die Mitarbeiter*innen kennen sich mit dem Thema bestens aus und können dich umfangend beraten. Wenn du lieber bequem von zu Hause bestellen willst, greife auf diverse Sportshops im Internet zurück. Auch Mode-Online-Shops, wie Zalando, bieten Fahrradbekleidung an. Wenn du so richtig stylisch unterwegs sein willst und bereit bist, auch etwas mehr auszugeben, dann legen wir dir die folgenden Marken ans Herz: Café du Cycliste, Vulpine, Rapha, O1O6, Pedal Ed, Pas Normal Studios, Isadore, Maap, Attaquer oder Ryzon. So kannst dich schon bald ganz (stil)sicher auf dein Fahrrad schwingen. Viel Spaß beim Shoppen!

Interessant? Dann teile den Artikel.

Coyas Fahrradversicherung

Weil’s nicht nur irgendein, sondern dein Fahrrad ist, bieten wir dir Schutz bei Diebstahl oder Raub – weltweit. Hol dir das Vollkasko Add-On für noch mehr Schutz (z. B. bei Vandalismus oder Verschleiß).

Mehr erfahren

Weitere Artikel