Diese Ausrüstung brauche ich für mein Fahrrad

Die wichtigste Ausrüstung zum Fahrradfahren: Was du braucht, um auf deinen Touren gut gerüstet zu sein, erfährst du hier!

Du hast das ideale Fahrrad für dich gefunden? Dann kann es theoretisch gesehen direkt losgehen. Allerdings schadet es nicht, wenn du dir vorab ein paar Gedanken um die passende Fahrradausstattung machst. Denn diese sorgt nicht nur dafür, dass du es bei deinen Touren komfortabler hast - mit der richtigen Ausrüstung bist du auch deutlich sicherer unterwegs. Auf diese Fahrradausstattung solltest du nicht verzichten:

Fahrradhelm - Sicherheit für deinen Kopf

Ein Fahrradhelm ist in Deutschland keine Pflicht. Doch ganz gleich, ob du in der Stadt, auf dem Land oder im Gelände unterwegs bist - wenn du stürzt, bist du mit einem Helm einfach auf der sicheren Seite. Achte bei der Auswahl darauf, dass die Größe zu deinem Kopfumfang passt und der Helm stabil und leicht ist. Außerdem kannst du dich zu deinem Einsatzgebiet für den Helm einfach beraten lassen, denn es gibt für fast jeden Fahrradtyp auch den passenden Helm. Bist du hauptsächlich in der Stadt unterwegs und absolut kein Fan von Helmen, könnte der Hövding-Fahrradairbag eine Alternative für dich sein - mit rund 300€ allerdings nicht günstig.

Fahrradlicht für bessere Sichtbarkeit

Mit einem Fahrradlicht wirst du bei Dunkelheit oder schlechtem Wetter deutlich besser gesehen. Du brauchst eine Lampe für vorne und ein Rücklicht. Einige Fahrräder kaufst du direkt mit Beleuchtung, die per (Naben-)Dynamo betrieben wird. Ist das nicht der Fall, dann kannst du auf elektrische Leuchten zurückgreifen, die du regelmäßig per USB-Anschluss auflädst. 

Diebstahlsicheres Fahrradschloss

Neben der Sicherheit für dich braucht es natürlich auch Sicherheit für dein Rad. Es lohnt sich, in ein gutes Fahrradschloss zu investieren - insbesondere dann, wenn du dein Fahrrad dauerhaft draußen anschließen musst. Auf Vergleichsportalen findest du Testsieger mit Bewertungskriterien wie Sicherheit, Preis, Gewicht und Länge des Schlosses. Übrigens: Eine hundertprozentige Sicherheit kann dir kein Schloss gewähren. Mit einer Fahrradversicherung bist du deshalb auch im Falle eines Diebstahls gut abgesichert.

Bequemer Sattel für deine Touren

Gerade bei günstigen Fahrrädern ist oft ein eher simpler Sattel verbaut, der nicht zu viel Komfort bietet. Und selbst ein sehr hochwertiger und ergonomischer Sattel passt nicht automatisch zu jedem Körper. Deshalb lohnt es sich, verschiedene Sättel zu vergleichen und gegebenenfalls auszutauschen, wenn du viel mit deinem Rad unterwegs bist. 

Werkzeug-Kit für kleine Pannen

Mit einem Tool-Kit kannst du dir bei kleineren Problemen den Weg zum Bike-Shop sparen. Fahrrad-Werkzeug-Kits sind mit allen nötigen Tools ausgestattet: Innensechskant-Schlüssel, Montierhebel, Platten-Reparatur-Werkzeug und vieles mehr. Wie du dein Fahrrad selbst reparierst, erfährst du übrigens hier

Luftpumpe für unterwegs

Klar, ohne Luftpumpe keine gut aufgepumpten Fahrradreifen. Fährst du mit deinem Cityrad eher kürzere Strecken durch die Stadt, ist eine klassische Fahrradpumpe im Keller völlig ausreichend. Bist du allerdings auch mal mehrere Stunden am Stück unterwegs oder machst ganze Fahrradreisen, dann solltest du dich lieber für eine praktische Hand-Pumpe für unterwegs entscheiden.

Kettenöl zur regelmäßigen Pflege

Damit du mit deinem Rad lange Freude hast, solltest du es regelmäßig warten und die Fahrradkette nachölen. Wie du dein Rad richtig putzt und anschließend ölst, das erklären wir dir hier. 

Spezielle Ausstattung für Rennrad, Mountainbike und Co. 

Die obige Ausrüstung bietet sich für alle Fahrradfahrer*innen an - ob mit dem Cityrad in der Großstadt oder bei der Fahrradtour mit der Familie am Wochenende. Bist du mit deinem Rad allerdings sportlicher unterwegs, etwa beim Mountainbiking oder auf Rennstrecken, dann lohnt es sich, dich noch etwas mehr auszustatten:

Komfort und Feuchtigkeitsregulierung mit Fahrradkleidung

Damit lange Touren nicht zu schmerzhaften Angelegenheiten werden, bietet sich eine gepolsterte Fahrradhose an - insbesondere, wenn du Rennrad und Mountainbike fährst. Achte darauf, dass die Polsterung ergonomisch geformt ist und keine Druckstellen entstehen. Spezielle Fahrradshirts sind wie Fahrradhosen auch aus funktionellem Kunststoff hergestellt und sorgen für eine gute Feuchtigkeitsregulierung, damit sich der Schweiß nicht im Stoff festhält und du in kürzester Zeit nass geschwitzt bist, sondern einfach verdampft. Bist auch regelmäßig bei schlechtem Wetter unterwegs, lohnt sich eine wasserdichte, atmungsaktive Regenjacke und -hose.

Fahrradbrille zum Schutz vor Insekten und Dreck

Fahrradbrillen schützen dich nicht nur vor UV-Strahlen, sondern erfüllen bei jedem Wetter den Schutz vor Insekten oder Schmutz. Mit Mountainbike oder Rennrad ein Must-have. Die Brille sollte fest sitzen, allerdings keine Druckstellen verursachen. Bei Bügel und Nasenauflage solltest du außerdem auf eine rutschfeste Gummierung achten.

Radschuhe für Klickpedale 

Kaufst du dir ein Rad mit Klickpedalen, kommst du um die passenden Fahrradschuhe natürlich nicht herum. Da sich deine Füße durch die Pedalbewegung besonders viel im Schuh bewegen, kommt es umso mehr auf die richtige Passform an. Achte also darauf, dass die Schuhe nicht rutschen, (besonders im Zehenbereich) nicht drücken und (vor allem an der Ferse) nicht einschneiden. Mit einer Mesh-Oberfläche sorgst du zudem für eine gute Belüftung deiner Füße.

Flaschenhalter für lange Touren

Last but not least: ein Flaschenhalter. Mit diesem günstigen Ausstattungsstück musst du nicht für jeden Schluck Wasser erst eine Pause einlegen, um die Flasche aus dem Rucksack zu kramen. Besonders bei langen Touren an heißen Tagen Gold wert.

Interessant? Dann teile den Artikel.

Coyas Fahrradversicherung

Weil’s nicht nur irgendein, sondern dein Fahrrad ist, bieten wir dir Schutz bei Diebstahl oder Raub – weltweit. Hol dir das Vollkasko Add-On für noch mehr Schutz (z. B. bei Vandalismus oder Verschleiß).

Mehr erfahren

Weitere Artikel