Illustration von einem Smartphone mit zerbrochenem Display

Schlüsselverlust im Rahmen der
Privat-Haftpflichtversicherung

zum angebot

Das Schlüsselverlustrisiko wird im Allgemeinen unterschätzt. Ein Schlüssel kostet nicht die Welt, je nach Machart zwischen fünf und 50 Euro. Der Teufel liegt bei dem Thema Schlüssel aber im Detail. Die wenigsten Menschen erahnen, dass der finanzielle Aufwand durch den Verlust eines Schlüssels im Rahmen der Schadensbegrenzung und Schadensbeseitigung durchaus den Gegenwert eines Kleinwagens annehmen kann. Als Schlüssel gelten auch Codekarten und andere Schlüsselarten.

Weshalb eine umfassende und ohne Summenbeschränkung policierte Deckungszusage in der Haftpflicht bei Schlüsselverlust so wichtig ist, erfährst du hier.

Was passiert, wenn ich meine Schlüssel verliere?

Der Versicherungsschutz für das Schlüsselverlustrisiko erstreckt sich auf zwei Sachverhalte. Zum einen deckt er den Verlust fremder Schlüssel, zum anderen spielt auch der Verlust eigener Schlüssel eine Rolle.

  • Du bist im Schwimmbad. Der Tag geht zur Neige, du packst alle deine Sachen in deine Tasche und räumst noch die leeren Coladosen und Bäckertüten heraus, um sie wegzuwerfen. Leider hat sich dein Schlüssel in einer Dose verfangen und du merkst es nicht. Zu Hause angekommen, stellst du fest, dein Schlüssel ist weg.
  • Du kommst von einem Kurzurlaub zurück und bist am Bahnhof auf dem Weg vom Zug zur S-Bahn. Aus dem Lautsprecher kommt noch die Warnung vor Taschendieben. Du stehst vor deiner Haustür, willst den Schlüssel aus deiner Jackentasche nehmen, fühlst noch mal, schaust in der anderen Jackentasche, tastest die Hosentasche ab, als dir der kleine Rempler mit dem unscheinbaren Mann auf dem Bahngleis wieder einfällt. Auch das Abhandenkommen von Schlüsseln durch Diebstahl ist versichert.

Wenn du deinen Schlüssel verlierst, und in einem Mehrfamilienhaus lebst, solltest du auf jeden Fall den Hausmeister oder den Hauseigentümer informieren. Es wird bereits kritisch, wenn das Haus über eine Schließanlage verfügt. In diesem Fall steht der Austausch aller Schlösser an erster Stelle.

Im Rahmen des sehr umfassend ausgestalteten Schlüsselverlustrisikos der Coya Privathaftpflicht erstattet der Versicherer alle Schadensersatzforderungen, die mit dem Verlust von Wohnungsschlüsseln, Hausschlüsseln oder Garagenschlüsseln einhergehen. Es gibt allerdings eine Ausnahme: Den Aufwand, der mit dem Austausch des Schlosses an deiner Wohnungstür einhergeht, musst du selbst tragen.

Zum seitenanfang

Schlüssel weg: Darum kann das so viel kosten wie ein neues Auto

Je nach Größe der Wohnanlage sind wir genau an dem Punkt, an dem der Gegenwert eines Kleinwagens eine Rolle spielt. Der Austausch der Schlösser kann schnell einen fünfstelligen Betrag erreichen. Es gibt Zentralschlüssel, codiert durch eine Reihe runder Einprägungen, die ein wenig an Blindenschrift erinnern. Für diese Schlüssel gilt, dass sie für mehrere Jahrzehnte auf den ursprünglichen Auftraggeber definiert sind, und in keinem anderen Gebäude Verwendung finden. Ein Exemplar dieser Gattung kostet rund 50 Euro.

Bei dem Austausch der Schließanlage ist zunächst nur der finanzielle Aufwand für die Schlösser berücksichtigt. Der Arbeitslohn des Schlüsseldienstes kommt noch dazu. In einem Zwei- oder Dreifamilienhaus mag der Schadensersatzanspruch des Eigentümers noch übersichtlich, aber dennoch ärgerlich sein. Im klassischen Plattenbau in Berlin-Marzahn mit hunderten von Wohneinheiten in einem Haus möchtest du gar nicht darüber nachdenken, wie hoch die Regressforderungen ausfallen können. Auch die Platten wurden saniert, und damit auch die Schließanlagen.

Zum seitenanfang

Was passiert, wenn ich einen fremden Schlüssel verliere?

Vorweg die gute Nachricht. Du genießt in diesem Fall den vollen Versicherungsschutz. Die Besonderheit beim Schlüsselverlust liegt bei vielen Versicherern darin, dass diese nur den Verlust fremder Schlüssel versichern. Versicherungsschutz besteht in folgenden Fällen:

  • private, berufliche, dienstliche, (ehren-)amtliche und Vereinsschlüssel
  • Tresor-, Möbel- sowie sonstigen Schlüsseln zu beweglichen Sachen

Beim Verlust fremder Schlüssel oder Codekarten gilt das gleiche Vorgehen, wie bei dem Verlust der eigenen Schlüssel. Du musst auf  jeden Fall den Verantwortlichen informieren. Das kann dein Chef sein, der Hausmeister, der Vereinsvorstand oder der Eigentümer des Tresors oder des Möbelstücks, zu dem der Schlüssel gehörte.

Deine Nachbarin ist älter, nicht mehr gut zu Fuß und kann die Wohnung nur noch selten verlassen. Du hast einen Schlüssel zu ihrer Wohnung, damit du nach ihr schauen, und die Einkäufe vorbeibringen kannst. Da sie eine ängstliche Person ist, hat sie dir auch den Schlüssel zu dem Schrank anvertraut, in dem sie wichtige Dokumente aufbewahrt. Es kam, wie es kommen musste, du hast den Schlüsselbund mit Haustür-, Wohnungstür- und Schrankschlüssel verloren. Coya kommt in diesem Fall für alle Schadensersatzforderungen seitens des Vermieters und deiner Nachbarin auf.

Zum seitenanfang

Was passiert, wenn ich einen Schlüssel von meiner Arbeitsstelle verliere?

Der erste Schritt ist immer identisch. Du musst den Verantwortlichen informieren. Das gilt auch, wenn dir der Schlüssel geklaut wurde. Bei Diebstahl ist natürlich eine Anzeige bei der Polizei der zweite Schritt. Hinsichtlich des Austauschs der Schlösser musst du dich um nichts kümmern, dafür gibt es jemanden im Unternehmen, der dafür verantwortlich ist.

Viele Unternehmen haben Schlüssel inzwischen gegen Codekarten ausgetauscht. In diesem Fall kann es sein, dass die Kartenleser und die Karten der Mitarbeiter neu programmiert werden müssen.

Zum seitenanfang

Bin ich mit meiner Privathaftpflicht-Versicherung gegen Schlüsselverlust versichert?

Ein Blick in die Versicherungsbedingungen oder in den obigen Abschnitt „Was passiert, wenn ich meine Schlüssel verliere“ gibt dir die klare Antwort, dass du vollen Versicherungsschutz genießt. Wichtig ist, dass der Vertrag, wie bei Coya gegeben, keine Maximierung der Schadensersatzleistung vorsieht. Andernfalls kann es dir passieren, dass du einen Teil der Forderungen selbst tragen musst.

Zum seitenanfang

Wann bin ich nicht gegen Schadensersatz-Forderungen bei Schlüsselverlust versichert?

Obwohl die Deckung bei Schlüsselverlust durch Coya sehr umfassend gestaltet ist, gibt es zwei Einschränkungen, wann du nicht mit einer Schadensersatzleistung rechnen kannst.

  • Ein Kunde deines Arbeitgebers überlässt deinem Chef einen Schlüssel zu seiner Wohnung, damit dort eine handwerkliche Tätigkeit ausgeführt werden kann. Auf dem Weg zu der Wohnung des Kunden verlierst du den Schlüssel. In diesem Fall besteht kein Versicherungsschutz.
  • Der zweite Fall, in dem kein Leistungsanspruch besteht, hängt mit Folgeschäden aus dem Schlüsselverlust zusammen. Du wirst beraubt und der Täter bringt deinen Hausschlüssel an sich. Da du zunächst zur Polizei gehst, hat der Räuber einen Zeitvorsprung. Außer dem Schlüssel ist er auch im Besitz deiner Brieftasche mit Personalausweis, kennt also deinen Wohnort. Als du letztendlich zuhause eintriffst, ist der Schaden angerichtet, der Täter hat aus deiner Wohnung Wertgegenstände entwendet.

Es besteht allerdings kein Grund, den Kopf hängen zu lassen.

Zum seitenanfang

Wann zahlt die Hausratversicherung bei Schlüsselverlust?

Wir können die Thematik aus dem vorangegangenen Absatz gerade ohne Bruch fortführen. Die Hausratversicherung zahlt per Definition zunächst bei Einbruch-Diebstahl. Das bedeutet, dass sich der oder die Täter gewaltsam Zugang zu deiner Wohnung verschafft haben müssen. War ein Fenster gekippt oder stand sogar offen, entfällt der Versicherungsschutz. In diesem Fall liegt kein gewaltsamer Einbruch, sondern ein gewaltfreies „Einschleichen“ vor.

Die Hausratversicherung weitet den Gewaltbegriff in Bezug auf Eindringen in eine Wohnung aber aus. Als gewaltsamer Zutritt zählt auch, wenn der Täter deinen Wohnungsschlüssel unter Einsatz von Gewalt, in diesem Fall Raub, an sich gebracht hat. Damit fällt der Verlust von Wohnungsschlüsseln in den Aufgabenbereich der Hausratversicherung.

Der Schaden durch den Schlüsselverlust ist in diesem Fall gedeckt, Voraussetzung ist allerdings, dass du eine Hausratversicherung besitzt. Übrigens, die Coya Hausratversicherung ist genauso unkompliziert wie die Coya Privat-Haftpflichtversicherung und überzeugt ebenfalls durch einen breiten Deckungsumfang zu sehr günstigen Beiträgen.

Zum seitenanfang

Wie hoch ist die Versicherungssumme bei Schlüsselverlust?

Coya sieht, im Gegensatz zu zahlreichen Mitbewerbern, keine Maximierung bei einem Schaden durch Schlüsselverlust vor. Der Versicherungsschutz sieht eine Deckung von maximal 30 Millionen Euro bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden vor. 

Die Deckung der privaten Haftpflicht bei Schlüsselverlust erstreckt sich nicht nur auf den Schlüssel, das Schloss oder die Schließanlage. Sie schließt auch die Aufwendungen für einen Objektschutz ein, wenn das Gebäude über Nacht durch Wachpersonal nach dem Schlüsselverlust gesichert werden muss.

Zum seitenanfang

Wer zahlt für einen verlorenen Autoschlüssel?

Bei Autoschlüsseln handelt es sich um einen Spezialfall. Der Verlust eines Schlüssels, der Einschluss des Schlüsselrisikos in der Privathaftpflicht, ist allerdings nur für fremde Fahrzeuge, beispielsweise Mietwagen, gedeckt. Dies ist zumindest wichtig, da ein Autoschlüssel heute wesentlich teurer ist, als der Schlüssel für den Käfer in den 70er Jahren.

Du bist abends mit Freunden unterwegs, trägst den Autoschlüssel in der Jackentasche. Im Laufe des Abends stellst du fest, dass der Schlüssel weg ist. Das Problem liegt nicht darin, dass du keinen Ersatzschlüssel hast, das Problem liegt vielmehr darin, dass der Finder oder der Dieb nur die Straßen entlang laufen muss und auf den Knopf zum Türöffnen drücken muss, um dein Auto zu finden. Bei einem verlorenen Autoschlüssel liegt das Risiko weniger in den Kosten für einen neuen Schlüssel, als vielmehr darin, dass am Ende auch das Auto weg ist.

Ein neuer Schlüssel muss codiert werden, unter Umständen müssen die Schlösser am Auto ausgetauscht werden und die Schließanlage ebenfalls neu programmiert werden. Alleine für den Schlüssel musst du mit Kosten zwischen 50 und 300 Euro rechnen.

Stellst du fest, dass du deinen Autoschlüssel vermisst, solltest du als erstes deinen Autoversicherer kontaktieren. Im zweiten Schritt ist es wichtig, das Auto mit dem Ersatzschlüssel dem Zugriff Dritter zu entziehen, beispielsweise in einer geschlossenen Garage.

Es lohnt sich, mit der Autoversicherung zu klären, ob sie zumindest für den Austausch der Schlösser aufkommt, vielleicht sogar auch für die neuen Schlüssel.

Zum seitenanfang

Wann handle ich fahrlässig?

Das Bürgerliche Gesetzbuch unterscheidet zwischen Fahrlässigkeit und grober Fahrlässigkeit. Unter Fahrlässigkeit versteht die Rechtsprechung, dass Außerachtlassen möglicher Konsequenzen der eigenen Handlung.

Leichte oder unbewusste Fahrlässigkeit liegt vor, wenn der Ausführende nicht erkennt, dass sein Handeln zu negativen Folgen führt, auch wenn er dies von seinem Kenntnisstand her hätte voraussehen können.

Du zündest bei offenem Fenster eine Kerze an, verlässt den Raum, die Kerze wird vom Wind umgeweht, das Sofa fängt Feuer.

Grobe Fahrlässigkeit liegt vor, wenn sich der Ausführende einer Handlung bewusst ist, dass eben diese Handlung sich für andere Personen nachteilig auswirken kann.

Du fährst in einer geschlossenen Ortschaft mit 100 km/h auf eine rote Ampel zu, und bremst zehn Meter vor dem Fußgängerüberweg. Du weißt, dass du in einer geschlossenen Ortschaft nicht 100 Kilometer fahren darfst, du siehst die rote Ampel und bremst dennoch in einem Abstand zum Fußgängerüberweg, der ein rechtzeitiges Anhalten unmöglich macht.

Im Zusammenhang mit dem Schlüsselverlustrisiko ist der Begriff der Fahrlässigkeit etwas schwerer zu definieren.

  • Du fährst gerne Fahrrad und dein Fahrrad ist mit einem Fahrradkorb ausgestattet. Du legst deinen Schlüsselbund in den Fahrradkorb und radelst los. Durch eine Bodenwelle wird der Schlüssel nach oben und aus dem Korb herausgeschleudert. Grundsätzlich wäre diese Handlung als grob fahrlässig einzustufen, da der Schlüssel offen und ungesichert im Korb lag.
  • Eindeutig grob fahrlässig handelst du, wenn du deinen Schlüssel im Café auf dem Tisch liegen lässt, während du den Tisch, aus welchen Gründen auch immer, verlässt.

Versicherer schließen heute die grobe Fahrlässigkeit nicht mehr aus, behalten es sich jedoch vor,  in der Hausratversicherung die Schadensersatzleistung zu quotieren, gemessen an dem Einfluss der Fahrlässigkeit an der Schadenshöhe.

Gerade wenn du fremde Schlüssel verwahrst, hast du eine besondere Obhutspflicht, dass dieses Schlüssel nicht abhandenkommen. Es lohnt sich auf jeden Fall zu prüfen, wie der Versicherer den Fahrlässigkeitsbegriff auslegt und ob er in der Leistung Kürzungen vornimmt.  

Zum seitenanfang